Artenvielfalt

Wettbewerb: Der insektenfreundlichste Ort Schwerins

Wer bietet Biene, Schmetterling und Co in Schwerin die besten Bedingungen?

Mach mit beim Wettbewerb des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen!

Wann hast Du das letzte Mal einen Schwalbenschwanz gesehen? Die Raupen dieses schönen und vergleichsweise großen Schmetterlings sind auf Doldenblütengewächse angewiesen, die auf mageren Wiesen und Trockenrasen gedeihen – Lebensräume, die es in unseren Landschaften kaum noch gibt. Deshalb wird der Falter immer seltener. Wildbienen, Schmetterlinge und Hummeln haben es generell heutzutage schwer. Sie finden kaum noch geeignete Lebensräume. Ihre Bestände nehmen ab. Die Ursachen dafür sind vielfältig und haben ganz stark mit unserer Lebensweise zu tun. Eine intensive Landwirtschaft mit ihren zahlreichen Agrochemikalien, aber auch ein intensiver Flächenverbrauch durch Straßen, Siedlungen und Industrie setzen den kleinen, aber für uns so wichtigen Tieren zu. Viele Menschen wollen das ändern und sorgen mit verschiedensten Maßnahmen dafür, dass Insekten wieder mehr Lebensräume, vor allem ausreichend Nahrungspflanzen, aber auch geeignete Nistplätze finden.

Wir vom grünen Kreisverband Schwerin fragten uns, wie es denn mit der Insektenvielfalt in unserer Stadt aussieht? Nutzen wir alle Möglichkeiten, um den krabbelnden und schwirrenden Tierchen Lebensraum zu bieten? Die Ergebnisse vieler schöner Initiativen kann man im Stadtbild bewundern. So zum Beispiel die herrlichen Bestände des Wiesen-Salbei auf den Mittelstreifen der Ludwigsluster Chaussee. Sie wurden einst im Zuge der BUGA angelegt und bieten jetzt viel Nahrung für Insekten. Wir sind uns sicher, es gibt noch viel mehr Orte in dieser Stadt, an denen sich gefährdete Sechsbeiner wohl fühlen. Diese Orte wollen wir kennenlernen.

Deshalb starten wir in diesem Sommer einen Wettbewerb um den „Insektenfreundlichen Ort der Landeshauptstadt“. Was tust Du in Deinem Garten, auf Deinem Balkon, um Deinen Lebensort herum oder anderswo, um gute Lebensbedingungen für Insekten zu schaffen? Oder kennst Du vielleicht schöne, durch bewusste Maßnahmen geförderte insektenfreundliche Orte, auf die Du uns verweisen möchtest?

Schicke uns im Zeitraum 1. Juli bis 9. August 2020 Fotos von Deinem insektenfreundlichen Ort in Schwerin und sende uns gern auch ein paar erläuternde Zeilen dazu. Das können Bilder Deines eigenen Gartens, Deiner selbst gebauten „Bienenhotels“, Deines Kleingewässers sein. Es können aber auch Fotos von jenen Stellen in der Stadt sein, von denen Du den Eindruck hast, hier wird bewusst Raum für Insekten gelassen. Wir stellen diese Bilder in einer online-Ausstellung aus, um gut sichtbar auf die Insektenoasen in der Stadt hinzuweisen. Die schönsten 5 Orte wollen wir mit einer kleinen Jury besuchen, um dann daraus den besten „Insektenfreundlichen Ort der Landeshauptstadt“ zu wählen. Die Hüter*innen dieses Ortes werden prämiert.

Na, Lust bekommen? Dann freuen wir uns auf Deine Bilder und wünschen Euch einen schönen summenden Sommer.

Bitte sende Dein Fotomaterial an kv@gruene-schwerin.de und nutze zur Kurzvorstellung Deines Ortes dieses Formular.

Gerne kannst uns Bilder und kleine Geschichten dazu auch per Post senden: Bündnis 90/Die Grünen, Kreisverband Schwerin, Gaußstraße 5, 19055 Schwerin.

Dein Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Schwerin

Unterstütze auch die Petition von Bündnis 90/Die Grünen Mecklenburg-Vorpommern:

 

Hintergrundfoto: Arndt Müller

29. Juni 2020