Grüne Stadtfraktion

Folgen von Corona solidarisch bewältigen

Zur kommenden Sitzung der Stadtvertretung legen GRÜNE und SPD eine Erklärung mit dem Appell vor, die Folgen der Corona-Pandemie gemeinsam zu bewältigen. Vorab gilt ihr Dank jedoch den Schwerinerinnen und Schwerinern.

Dazu erklären Regina Dorfmann (B90/Grüne) und Christian Masch (SPD):

„Wir danken ausdrücklich Allen, die durch die Ihre Tätigkeiten unseren eingeschränkten Alltag an vorderster Front am Laufen halten.  Weiterhin möchten wir auch allen Einwohnerinnen und Einwohnern Schwerins unseren Dank aussprechen, die im Interesse aller, den notwendigen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie Folge leisten. Gemeinsam dürfen wir nicht nachlassen.
Die Corona-Pandemie führt zu zahlreichen Schäden an der heimischen Wirtschaft. Um diese einzudämmen, beauftragen wir den Oberbürgermeister, alle Hilfsprogramme von Bund und Land zeitnah und mit möglichst geringen Hürden verfügbar zu machen. Gleichzeitig appellieren wir an die Einwohnerinnen und Einwohner Schwerins lokal einzukaufen, örtliche Unternehmen zu unterstützen und damit deren Existenz zu erhalten.
Besonders ist uns wichtig, dass bei allen Schutzmaßnahmen auf die Wahrung der Grundrechte geachtet wird. Bei Eingriffen in unsere Rechte ist in jedem Fall zu prüfen, ob sie geeignet und verhältnismäßig  sind.“
Hier der LINK zur vollständigen Erklärung I Folgen von Corona solidarisch bewältigen

@Landeshauptstadt Schwerin / Mareike Dieste 

13. Mai 2020