AllgemeinArtenvielfaltKlimaschutzKreisverband Schwerin

Schwerins insektenfreundlichster Ort gekürt

Im Sommer startete der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Schwerin einen Wettbewerb, mit dem der insektenfreundlichste Ort der Landeshauptstadt gesucht wurde. Wer bietet unseren nützlichen Mitlebewesen den schönsten Lebensraum? Das war die zentrale Frage.
Zahlreiche Schwerinerinnen und Schweriner waren dem Aufruf der Grünen gefolgt und hatten Bilder von ihren Blühflächen, ihren Insektenhotels und Bienenstöcken eingesendet. Anschließend wurden die schönsten Gärten, Vorgärten, Gartenanlagen in Augenschau genommen und letztlich eine Siegerin gekürt. Der „insektenfreundlichste Ort“ der Landeshauptstadt ist demnach die Anlage des Kleingartenvereins Schelfwerder. Mit abwechslungsreichen, insektenfreundlichen Gärten, mit zahlreichen Bienenstöcken und Aktivitäten der Umweltbildung haben die Gärtner*innen auf Schelfwerder die Jury des grünen Kreisverbandes überzeugt. In der vergangenen Woche erhielt Familie Christin und Jens Baeck, die sich im Vereinsvorstand engagieren, stellvertretend einige Präsente in Form eines Insektenhotels, einer regionale Blühmischung des Schweriner Vereins „new social way“ und eines kleinen Maskottchens. Dazu gab es eine Urkunde fürs Vereinshaus.

Arndt Müller vom Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen:

„Wir sind begeistert, wie sich die Schwerinerinnen und Schweriner für die Artenvielfalt im Stadtgebiet stark machen und danken allen Naturfreund*innen, die sich an unserem Wettbewerb beteiligt haben. Das Engagement für Schmetterling, Biene und Co. gilt es weiter zu befördern und zu würdigen. Deshalb können wir uns vorstellen, den Wettbewerb im kommenden Jahr noch auszuweiten.“

 

Link zum Artikel in der SVZ vom 28.12.2020

Foto: Arndt Müller

4. Januar 2021